×

Fehler

Cannot retrive forecast data in module "mod_sp_weather".

Der Nationalpark Cilento

Geschichte des Nationalparks

Der Nationalpark del Cilento e Vallo di Diano gehört zu den großen Nationalparks in Italien. 215 000 ha Landfläche gehören dazu und 100 km Küste sind Meerseits eine sehr malerische Grenze.
Geplant wurde er schon 1973, jedoch war das Vorhaben so kompliziert, dass er erst 1991 eingeweiht werden konnte.
Klar ist auch, dass nicht jeder Bewohner des großen Nationalparks ein Befürworter sein konnte, denn die einschränkenden Bestimmungen trafen viele Interessen einzelner.
Trotzdem beginnt die Zustimmung zu wachsen.
Über den "sanften" Tourismus (Agroturismo) werden auch kleinere Gemeinden in diesen Industriezweig eingebunden und versprechen einen Markt für die eigenen Produkte.

cilento1

Und mit Sicherheit wird der Stolz der Einwohner wachsen, wenn sie später feststellen, dass die Einschränkungen in der Bautätigkeit und Industrieansiedlung ihnen Lebensqualität erhalten hat, von der viele Menschen nur träumen können:
Saubere Luft und gutes Wasser, intakte Wälder mit den ihnen angestammte Pflanzen und Tieren, eine vielfältige Landwirtschaft und die Dörfer, die trotz einer modernen Entwicklung ihr Gesicht nicht verloren haben.

cilento2
Und so erstaunt es nicht, dass dieser "neue" Nationalpark zu den 329 Biosphärenreservaten gehört, die von der U N E S C O weltweit gefördert werden.

cilento3

 

          

                                      

Wo befindet sich der Cilento?

cilento4Breiten und Längenposition
Der Park liegt zwischen dem 40. und dem 41. Breitengrad und etwa auf dem 15.Längengrad.

Klima und Vegetationszone
Das gesamte Mittelmeergebiet zählt zur subtropischen Zone. Es ist die Region der Hartlaubgewächse.

Einzelheiten
New York und Peking befinden sich auf dem gleichen Breitengrad.

Berge im Cilento
Die wichtigsten Gipfel sind:
Der höchste ist Monte Cervati (1898m), gefolgt von Monte Alburno (1745m), Monte Faitella(1710m) Monte Gelbison (1705) Monte Motola (1700m) Monte Bulgheria (1225m)und Monte Stella (1131).

Flüsse im Cilento
Fiume Sele, Fiume Alento, Fiume Lambro, Fiume Mingardo, Fiume Bruno und nicht zu vergessen der Fiume Busento, der unterwegs unterirdisch verschwindet, aber bevor er ins Meer mündet, verläuft er wieder an der Oberfläche.

 

 

 

Aktuelles aus dem Cilento

Beim diesjährigen Wettbewerb aller italienischen Badeorte um die 5 Sterne, hier die 5 Segel, die für den blauen Führer des italienischen Touring Club durchgeführt wird, kam die Cilentoküste mit den Badeorten Pioppi und Acciaroli ( Gemeinde Pollica ) unter die ersten zehn Gewinner, die die 5 Segel für sich in Anspruch nehmen können.

Die Bewertung richtet sich nach folgenden Kategorien:

  • Sauberkeit des Meeres
  • Umweltfreundlichkeit
  • touristischer Service
  • Achten auf Tradition
  • Qualität der lokalen Produkte

              

Quellen:  http://www.cilento-nationalpark.de/beilage/geo.html

 http://www.cilento-nationalpark.de/info.html

 http://bilder.t-online.de/b/50/16/91/58/id_50169158/tid_da/das-wandergebiet-im-nationalpark-cilento-ist-noch-ein-echter-italien-geheimtipp-der-nationalpark-liegt-in-kampanien-rund-120-kilometer-suedlich-von-neapel-.jpg